Frühling im „Castle“

Frühling im „Castle“

Die Tage werden wieder länger und gemeinsam mit unseren Gästen freuen wir uns über einen sonnigen März im Hotel Restaurant „Castle“ in Blitzingen/Goms. Auch wenn noch viel Schnee die letzten Schneebegeisterten lockt, sind es doch immer mehr Spaziergänger und Wanderer, die sich das Frühlingserwachen in den Gommer Bergen nicht entgehen lassen. Für alle haben wir im Hotel Restaurant „Castle“ noch ein paar Plätze frei. Und unser Restaurant lockt auch jetzt mit einer exzellenten Kulinarik, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Aber nur noch bis Ende März denn dann gehen wir in die Saisonpause. Erleben Sie bis dahin noch Zeiten, die wie ein Gedicht sein können. Was Goethe dazu meint und wie wir das im Hotel Restaurant „Castle“ verstehen, lesen Sie im Beitrag.

Frühlingserwachen in Blitzingen/Goms

Allmählich bricht sich der Frühling auch im Wallis Bahn. Neben den noch vorhandenen Möglichkeiten zu Schneesport und vielen Erlebnisse rund um die weisse Pracht, entdecken wir da und dort schon die ersten Frühlingsboten und alles wird irgendwie wieder etwas freundlicher und bunter. Auch wenn es noch ein paar Wochen Zeit sind, bevor wir das Osterfest feiern, fällt uns bei diesem Anblick doch der „Osterspaziergang“ von Johann Wolfgang Goethe ein:

„Vom Eise befreit sind Strom und Bäche

Durch des Frühlings holden, belebenden Blick;

Im Tale grünet Hoffnungsglück;

Der alte Winter, in seiner Schwäche,

Zog sich in raue Berge zurück.

Von dorther sendet er, fliehend, nur

Ohnmächtige Schauer körnigen Eises

In Streifen über die grünende Flur;

Aber die Sonne duldet kein Weisses,

Überall regt sich Bildung und Streben,

Alles will sie mit Farben beleben;

Doch an Blumen fehlt’s im Revier,

Sie nimmt geputzte Menschen dafür.

Kehre dich um, von diesen Höhen

Nach der Stadt zurückzusehen …“

 

Soviel aus dem „Osterspaziergang“ von Johann Wolfgang Goethe, der wohl zum bekanntesten Teil seines Werkes „Faust“ gehört. Was der gute alte Goethe hier in wohl trefflich gesetzten Worten dichterisch umschreibt, erleben wir hier in Blitzingen an jedem Tag im ersten Frühlingsmonat März.

Rund um das Hotel Restaurant „Castle“, mitten in den Gommer Bergen spüren wir, wie die Tage wieder länger werden und die Sonne am blauen Himmel zunehmend an Kraft gewinnt. Und wenn auch an vielen Stellen noch das Weiss des Schnees dominiert, ist es nicht mehr weit, bis überall sattgrüne Wiesen, frisch ergrünte Mischwälder und auch eine Menge Frühlingsblumen neue Farbtupfer in die reizvolle Landschaft des Goms setzen.

Schauen wir von den Bergen zurück ins Tal, dann sehen wir auch immer mehr Spaziergänger, die den  Abschied vom Winter mit einem Ausflug in die wiedererwachende Natur feiern. Und der Blick zurück nach Blitzingen ist immer auch ein Blick auf das Hotel Restaurant „Castle“.

Hier freuen wir uns im März noch auf die vielen Besucher, die hier nicht nur ihre Ferien verbringen, sondern vor allem auch die kulinarischen Genussmomente im Restaurant erleben. Und auch dort sind wir ganz auf Frühling eingestellt.

Aber die Freude auf den kommenden Frühling hat auch einen kleinen Wermutstropfen. Wenn der März dann zu Ende geht, begeben wir uns in die Saisonpause. Also ist gerade jetzt noch die beste Zeit, Blitzingen in den Gommer Bergen und vor allem das Hotel Restaurant „Castle“ zu besuchen.

Wer das tut, dem fällt nach einem guten Essen oder nach ein paar entspannten Tagen im Hotel dann sicherlich auch noch die letzte Zeile zum „Osterspaziergang“ von Goethe ein:

„Zufrieden jauchzet Gross und Klein:

Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein!“

0 Kommentare

Kommentar schreiben

X